duo schreib & spiel – Fachhandel 4.0

duo schreib & spiel – Fachhandel 4.0

Trotz wachsender Konkurrenz durch Internet- und Versandhandel ist es drei von vier Kunden auch in Zukunft wichtig, in Geschäften vor Ort einkaufen zu können. Das zeigten die Ergebnisse der Studie “Trends im Handel 2025” von KPMG, EHI, HDE und Kantar TNS, für die 1.015 Bundesbürger in einer repräsentativen Umfrage zu ihrem Einkaufsverhalten und ihren Erwartungen befragt wurden.

Die Kundenaussagen deuten darauf hin, so die Studie, dass der Onlinehandel in Deutschland in den kommenden fünf Jahren je nach Branche voraussichtlich zwischen vier und neun Prozent wachsen wird. In Zeiten des immer weiter wachsenden Onlinehandels, sind das Einkaufserlebnis und die Verknüpfung mit digitalen Innovationen für den stationären Handel von zentraler Bedeutung.

Die duo-Zentrale sieht den Trend zu einem kundenzentrierten Omni-Business, das bedeutet,  dass die Grenzen zwischen Herstellern, Händlern und Distributoren zunehmend entlang  der Geschäftsprozesse verschwimmen und die gesamte Wertschöpfungskette mit Hilfe neuer Technologien vernetzt werden muss. Alles zielt darauf ab, dem einzelnen Kunden maßgeschneiderte Produkte und/oder Einkaufserlebnisse zu bieten – wo und wann er dies möchte.

Die Berliner haben die Zeichen der Zeit erkannt und das neue Konzept „Fachhandel 4.0“ entwickelt. Bei diesem Konzept wurden die Branchenerfahrungen der letzten Jahrzehnte im duo-Omni-Business-Konzept vereint, um den Verbrauchern das zu präsentieren, was von ihnen gesucht und erwartet wird.

Das Konzept „Fachhandel 4.0“ besticht durch sein Design und die hochwertige Anmutung. Um die vertretenen Marken und deren Produkte angemessen zu präsentieren, wurden spezielle LED-Lichteffekte eingesetzt. Durch der verwendeten elektronischen Preisschilder können die angebotenen Waren in Sekundenschnelle an die Anforderungen des Marktes angepasst werden.

Um lange checkout-Prozesse an der Kasse zu verhindern, wurde die duo@, eine Infostele, in das duo-Fachgeschäft der Zukunft integriert. Über die duo@ können Produkte vor Ort gekauft –online bezahlt- und innerhalb von 24 Stunden nach Hause geliefert werden. Gleichzeitig kann der Fachhändler sein Geschäft um ein virtuelles Lager mit zusätzlichen 70.000 Artikeln erweitern.

Abgerundet wird das Konzept „Fachhandel 4.0“ durch „Pepper“, einen humanoiden Roboter, der in der Lage ist, die Gestik von Menschen zu erkennen und diese in seiner Kommunikation zu verarbeiten. In Zusammenarbeit mit dem Team von Humanizing Technologies wird Pepper in Zukunft dem Vertriebsteam im Tagesgeschäft assistieren, Kundenbefragungen vornehmen oder bei Fachhandels-Events Gewinnspiele durchführen oder Präsentationen halten.

Über den Autor

Ad Min

duo-admin administrator